Das braucht ihr:

  • Stock
  • Bunte Wollschnüre in den Farben der Wahl
  • Durchsichtige Schnur (ca. 20 cm)
  • Bunte Feder
  • Bunte Pfeifenreiniger
  • Schere

Das braucht ihr:

Los geht's:

  • 1

    Zuerst die Feder vorbereiten: Hierfür eine bunte Feder an eine ca. 20 cm lange, durchsichtige Schnur knoten. Das erfordert etwas Fingerspitzengefühl. Die Feder wird dann erstmal zur Seite gelegt.
  • 2

    Jetzt wird der Stock mit den Wollschnüren dekoriert. Dazu startet man mit einer Farbe und knotet die Schnur am Stock fest, sodass ein langes Stück Schnur übrig bleibt.
  • 3

    Dann wickelt man die Schnur so lange um den Stock bis die Farbe gewechselt werden soll. Die Schnur wird abgeschnitten und mit dem Anfangsteil der Schnur verknotet. Die restliche Schnur wird am Knoten abgeschnitten.
  • 4

    Das wiederholst du mit der nächsten Farbe. Die Farben kannst du so oft wechseln, wie du magst. Möchtest du ein Muster einknoten, dann musst du von der letzten Farbe ein langes Stück Schnur übrig lassen. Die nächste Farbe wird dann erst zu Ende gewickelt.
  • 5

    Dann wickelst du die obere Schnur im Kreuzmuster nach unten und knotest es mit der unteren Schnur zusammen. Die restliche Schnur wird wieder weggeschnitten.
  • 6

    Vor dem letzten Abschnitt knotest du die Feder mithilfe der durchsichtigen Schnur an den Stock. Die durchsichtige Schnur legst du beim Wickeln am besten unter die Wolle, damit die durchsichtige Schnur besser versteckt wird und dadurch noch unauffälliger ist.
  • 7

    Wenn du willst, kannst du den Zauberstab auch noch mit bunten oder glitzernen Pfeifenreinigern dekorieren. Dazu werden sie einfach fest um den Zauberstab gewickelt.
    Tipp: Wenn du den Zauberstab nicht so aufwändig dekorieren möchtest, kannst du ihn auch von Anfang an nur mit Pfeifenreinigern umwickeln.


Geschafft!

Fertig ist ein magischer Zauberstab, mit dem man sogar Federn schweben lassen kann!