1. Der super Aufräum-Zauber

Zuerst wird ein Mitspieler als Zauberer ausgewählt. Anschließend prägen sich alle Mitspieler das Chaos im Zimmer gut ein. Bis auf den Zauberer drehen sich alle Mitspieler um und verschließen die Augen. Der Zauberer nimmt nun einen Gegenstand und „zaubert“ ihn weg – also räumt ihn auf. Die anderen Spieler drehen sich wieder um und öffnen die Augen. Der Spieler, der als Erster weiß, was weggezaubert wurde, ist der nächste Zauberer. Das Spiel ist beendet, wenn alle Sachen weggezaubert wurden.

2. Ich sehe was, was du nicht siehst

Ein Spieler sucht sich einen der aufzuräumenden Gegenstände aus und beschreibt seine Farbe mit dem Satz „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist … grün.“. Die anderen Spieler raten, was er meint. Falls die anderen Mitspieler den Gegenstand nicht erraten können, wird er detailliert beschrieben, wie zum Beispiel „Er hat spitze Ecken …“.

3. Das Märchen von dem ordentlichen Zimmer

Mit den Worten „Es war einmal …“ beginnt der erwachsenen Spielleiter, ein kleines Märchen zu erzählen. Alle Spielsachen, die aufgeräumt werden müssen, werden nach und nach in das Märchen eingebaut, z.B. „Ein Traktor fuhr über eine schöne Wiese, als …“. Immer, wenn so ein Spielzeug genannt wird, räumt ein Mitspieler es an seinen Platz. So ist bald Ordnung im Märchenwald und es kann heißen: Und morgen spielen wir wieder glücklich und zufrieden bis an das Spielzeit-Ende.

4. Was ist denn das?

Alle Spielsachen, die aufgeräumt werden sollen, werden auf einen Haufen gelegt und mit einer Decke zugedeckt. Nacheinander greifen alle Mitspieler unter die Decke nach einem Spielzeug. Nur durch Tasten muss erratet werden, um welches Spielzeug es sich handelt. Jedes richtig erratene Spielzeug wird vom jeweiligen Spieler aufgeräumt. Wurde falsch geraten, kommt das Spielzeug wieder unter die Decke. Es soll so lange weitergespielt werden, bis alle Spielsachen aufgeräumt sind.

5. Alles fliegt an seinen Platz

Ein Spieler beginnt. Er sucht sich eine Farbe aus und sagt dann z.B. „Alle roten Sachen fliegen an ihren Platz!“ Alle Mitspieler räumen die roten Spielsachen in „fliegender“ Geschwindigkeit dorthin, wo sie hingehören. Reihum ist jeder Spieler dran und darf sich jeweils eine neue Farbe aussuchen. Das Spiel ist beendet, wenn das Kinderzimmer aufgeräumt ist.