Das braucht ihr:

  • Ein dünnes Haargummi
  • Ganz kleine Haargummis
  • Zwei Haarschieber
  • Optional: Haarschmuck (zum Beispiel ein Diadem)

Das braucht ihr:

Los geht's:

  • 1

    Für diese Frisur solltest du zuerst einen Seitenscheitel machen.
  • 2

    Setze nun deine Zeigefinger über die Ohren an und führe die Hände am Hinterkopf zusammen. So kannst du ganz leicht eine große Haarpartie am Oberkopf abtrennen. Wenn dein Kind einen Pony hat, kannst du diesen wegstecken und später nicht mit in den Zopf einflechten.
  • 3

    Die unteren Haare kannst du mit einer Klammer wegstecken. Den oberen, abgetrennten Part teilst du nun in drei dicke Strähnen auf.
  • 4

    Jetzt beginnst du zu flechten. Damit ein Bauernzopf entsteht, musst du zu jeder Flechtschlaufe eine kleine Strähne vom Haaransatz aufnehmen. Wenn dir das hier zu schnell geht, kannst du dir auch die Bauernzopf-Anleitung angucken!
  • 5

    In der Mitte des Hinterkopfes hörst du auf zu flechten und befestigst den Zopf mit einem Haargummi. Die zuvor abgetrennten Haare teilst du unter dem Zopf in zwei Strähnen und wickelst diese nach oben um das Haargummi herum.
  • 6

    Wenn du nur noch ein kleines Stück Haar übrig hast, bindest du die beiden Wickel-Strähnen im Nacken mit einem ganz kleinen, dünnen Haargummi zusammen. Damit der nächste Schritt einfacher fällt, kannst du nun auch die Haare aus dem Bauernzopf mit so einem dünnen Haargummi verschließen.
  • 7

    Fasse jetzt den Zopf ganz weit unten an und drehe diesen vorsichtig nach innen ein. Am besten wickelst du dir den Zopf um drei Finger.
  • 8

    Mit den Haarschiebern kannst du jetzt die Haarrolle im Nacken Feststecken. Benutze dazu so viele Haarschieber, bis du das Gefühl hast, dass die Frisur ganz sicher hält.

Geschafft!

Und fertig ist die tolle Barbie Hochsteckfrisur.