Pino und Lela. Ein Wald voller Schätze

  • Freizeit Tipps
  • Kleinkinder
  • Eltern alleine
  • ab 4 Jahre

Die Stiftung Lesen präsentiert anlässlich des Bundesweiten Vorlesetags am 19.11., eine Geschichte von Günther Jakobs. "Pino und Lela. Ein Wald voller Schätze" ist eine Buchempfehlung für Kinder ab ca. 4 Jahren.

Was ist das Besondere an diesem Buch? 

Hier werden in eine lustige Tiergeschichte auch gleich noch ganz aktuelle Themen hineingepackt: Naturschutz, Müll und Recycling. Das regt nicht nur bei kleinen Bastelfans die Fantasie an!

Worum geht es in der Geschichte?

Das Eichhörnchen Pino und die Schwalbe Lela sind allerbeste Freunde. Und so ist es keine Frage, an wen sich Pino mit seinem großen Problem wendet: Was tun, wenn man vergessen hat, wo die Nussvorräte vergraben sind? Pino hat nicht mehr den blassesten Schimmer und die gemeinsame Suche im Wald verläuft zunächst auch erfolglos. Gemeinsam mit den anderen Waldtieren fördern die Freunde eine ganze Menge Dinge zutage – vom alten Autoreifen über Nägel, Kartons und Glas bis zu Pappbechern. Nur von den Nüssen keine Spur! Aber dafür hat Pino plötzlich eine geniale Idee ...

Warum empfiehlt die Stiftung Lesen dieses Buch?

Die großformatigen Illustrationen in klaren Farben ergänzen die Vorlesegeschichte perfekt und ermöglichen auch Kindern ohne Sprachkenntnisse den Zugang.

Tipp für Anschlussaktionen

Wenn die Buchfiguren aus Müll spannende Dinge entstehen lassen können, bekommen die Kinder das ganz bestimmt auch hin! Dabei wird auch gleich der aktuelle „Upcycling“-Trend aufgegriffen – und man kann ganz nebenbei über Umweltschutz und Nachhaltigkeit reden. Tolle Ideen gibt es z. B. hier: https://www.prokita-portal.de/bildungsbereiche-entwicklungsziele-kita/upcycling-kita/  

Hier geht es zur Anmeldung zum Bundesweiten Vorlesetag:

Hier klicken und anmelden